Ein Stapel aus Büchern auf einem Laptop-Bildschirm

Digitalisierung der Kreativwirtschaft

Die deutsche digitale Wirtschaft

Betrachtet man die vergangenen 15 Jahre, ist die Mehrheit der deutschen Kreativunternehmen, insgesamt 18.573, leider nur auf dem traditionellen Kunstmarkt aktiv. Allein im Jahr 2002 wurden 4.681 Unternehmen registriert, die direkt oder indirekt am Kunstmarkt beteiligt sind. Dies waren etwa 25% der Gesamtzahl der aktiven Unternehmen, die Menschen mit qualifizierten und kreativen Talenten beschäftigen. Von diesen 18.573 Unternehmen arbeiten 3.966 in der Buch- und Druckindustrie, 1.843 in Werbung und Marketing und 1.569 in Programmierung und Telekommunikation. Gemessen am Umsatz zeigen die Zahlen, dass die Buchbranche nach wie vor die erfolgreichste Branche der deutschen Kreativwirtschaft ist und rund 1,8 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaftet hat. Die Fernsehindustrie ist mit 1,38 Milliarden Euro der zweitwichtigste Sektor der Kreativwirtschaft. Demgegenüber finden wir die Architektur mit 500 Millionen Euro nur am vorletzten Platz.

weiterlesen